FANDOM


Bonnie.png

Bonnie (Portrait)

Bonnie, the Bunny (meist nur kurz Bonnie genannt) ist ein Animatronic und Antagonist in FnaF-1 und FnaF-2. Er ist der Gitarrist der Freddy Fazbear Band. Wie Freddy und Chica, so soll er am Tage die Kinder auf der Showbühne unterhalten.

Während der Nacht verlässt auch Bonnie seinen Platz und bewegt sich auf das Büro des Nachtwächters zu, um diesen zu töten. Bonnie gilt unter allen Animatronics als besonders aufmüpfig und hartnäckig.

Aussehen

Bonnie ist ein lavendelblauer Hase mit roter Fliege, der auf der Showbühne eine orangerote E-Gitarre mit schwarzem Griff in den Händen hält. Sein Bauch und seine Schnute sind ein bisschen heller als der Rest des Körpers. Interessanterweise trägt nur sein Unterkiefer Zähne, typische Hasenzähne fehlen. Seine Augen sind pink. Abgesehen vom Kopf, ähnelt Bonnies Körper insgesamt sehr dem von Freddy.

In Five Nights at Freddy's 2 ist Bonnie stark lädiert. Bis auf den Unterkiefer wurde sein Gesicht komplett abmontiert, sogar der Frontbereich des Endoskelett-Kopfes wurde entfernt. Außerdem fehlt sein linker Arm.

Orte

Bonnie startet in FnaF-1 wie Chica und Freddy auf der Showbühne. In FnaF-2 startet er vom Service-Raum aus.

Verhalten

185px-Bonnie ECH.gif

Bonnie in der linken Ecke des Westflurs

FnaF-1
FiveNights-at-Freddys-Bonnie.jpg

Bonnie starrt ins Büro

Bonnie ist dafür bekannt, das Büro und die Nebenräume öfter aufzusuchen als die anderen Animatronics. Sobald er die Bühne verlassen hat, nimmt er folgende Route: Speisesaal, Backstage-Raum, Westflügel, Abstellkammer und die linke Ecke des Westflügels. Hat er das Büro erreicht, lehnt er sich vom Flur aus leicht gegen den Türrahmen und starrt den Spieler direkt an.

Bonnie kann, wie Chica, die Kameras zeitweise deaktivieren, wenn er sich in einen anderen Raum oder Bereich begibt. Und auch er lässt eine kitschige, altmodische Drehorgel-Musik ertönen, wann immer er sich bewegt.

Bonnieattack.gif

Bonnie's Jump-scare in FnaF-1

In der vierten und fünften Nacht verändert sich Bonnie's Verhalten auf paranormale Weise, wenn er direkt vor der Kamera Cam-7 vor dem Büro steht. Sein Kopf beginnt, krampfartig zu zucken und sein Kiefer schnappt auf und zu. Gleichzeitig ertönt eine Computerstimme, die unverständliches Zeug brabbelt. In bestimmten Nächten kann man sehen, dass Bonnie nur ein paar Zentimeter von der Kamera Cam-5 (Backstage-Raum) entfernt steht und sie direkt anstarrt. Seine Augen sind dann komplett schwarz, bis auf stecknadelgroße, weiße Pupillen.

4c080214-57eb-4ebc-99b1-b39c71fb4362.gif

Bonnie's Jump-scare in FnaF-2

Wenn Bonnie das Büro betritt, während der Spieler die Kameras anschaut, sind leise, ächzende Geräusche zu hören. Wenn der Spieler den Monitor herunterlässt, attackiert Bonnie ihn und beendet das Spiel.

Ein interessanter Gimmick verhindert, dass Spieler die Animatronics in FnaF-1 besonders während der 1. Nacht austricksen: Bonnie und Chica können dem Spieler das Überwachungstablet aus den Händen reißen, wenn er zu lange hineinstarrt. Diese Eigenart soll verhindern, dass Spieler von Schichtbeginn bis -ende nur auf das Tablet starren.

FnaF-2

Im zweiten Spieleteil ist Bonnie's Route kurz und direkt: Er startet vom Service-Raum aus, begibt sich über den Toilettengang (hier ist er allerdings sehr selten zu sehen) in Party-Raum 2 und danach direkt in den Hauptflur, von wo er dann in den Partyraum 1 wandert und anschließend durch den linken Lüftungsschacht (auch dort ist er zu sehen und zu hören) ins Büro gelangt. Er stellt sich dann plakativ vor den Bürotisch. Bonnie ist wie im ersten Teil in der Lage, dem Spieler das Überwachungstablet aus den Händen zu reißen. Der Spieler muss, sobald er Bonnie im Büro erblickt, sehr schnell (weniger als eine Sekunde Reaktionszeit) die Maske aufsetzen, um Bonnie zu entkommen.

Er wird ab Nacht 2 aktiv, jedoch verhält er sich noch relativ ruhig. Ab Nacht 3 muss der Spieler sich auf regelmäßige Besuche einstellen. Bonnie wird gerade in den späteren Nächten immer aggressiver und besucht den Spieler immer öfters (bis zu drei mal in einer Stunde), eine Eigenschaft, die er sich mit seinen alten Bandkollegen teilt. Ähnlich wie in FnaF-1 und seinem Pendant Toy-Bonnie, ist er in der Regel der Erste des alten Trios, der sich fortbewegt.

Trivia

  • Im offiziellen Trailer zu Five Nights at Freddy's vom 14. Juli 2014 ist Bonnie zu sehen, wie er den Westflur in Richtung Büro hinunterrennt. Dieses Feature wurde kurz darauf zugunsten des Characterdesigns von Foxy verworfen. Im Spiel kann Bonnie also nicht den Flur entlang rennen. Auch die Szene, in der Bonnie seine Maske abnimmt, um sein Endoskelett zu entblößen, kommt im Spiel nicht vor.
  • Bonnie ist in FnaF-1 der einzige Animatronic ohne Augenbrauen. In FnaF-2 teilt er sich dieses Feature mit "Mangle" und "Balloon Boy".
  • Bonnie ist trotz seines lavendelblauen Fells und seines eigentlich weiblichen Vornamens ein "Junge".
  • Bonnie war der erste Animatronic, der ins Spiel eingefügt wurde.
  • Scott Cawthon berichtet, dass er über Bonnie mehrere Albträume gehabt habe, als er den ersten Teil entwickelte.
  • Bonnie hat einen Cameo-Auftritt in den FnaF-4 Minigames als Plüschtier, Geburtstagsmaske und sogar als Werbefigur in einem TV-Spot.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki