FANDOM


FreddysBand

Die originale "Freddy Fazbear Band" während einer ihrer Auftritte. V.l.n.r.: Bonnie, Freddy und Chica.

AlleToys

Die Toy-Version der "Freddy Fazbear Band"

Freddy Fazbear Band ist der inoffizielle und von einer breiten Fangemeinde eingeführte Name eines fiktiven Bühnentrios, das in den Spieleteilen Five Nights at Freddy's und Five Nights at Freddy's 2 eine tragende Rolle spielt. Offiziell wird das Bühnentrio als Showband bezeichnet. Die "Freddy Fazbear Band" besteht ausnahmslos aus Animatronics.

Besetzung

Die Freddy Fazbear Band setzt sich aus drei Animatronics zusammen:

  • Freddy Fazbear: Er ist der Bandleader, Frontsänger und Ansager der Shows. Er begrüßt Besucher, speziell die Kinder, singt und sagt die jeweiligen Showeinlagen an. Freddy ist ein haselnussbrauner Teddybär mit schwarzem Zylinderhut, schwarzer Fliege und silbern verchromten Mikrofon.
  • Bonnie Bunny: Er ist der Gitarrist der Band. Er musiziert und gibt den Takt an. Bonnie ist ein lavendelblauer Hase mit roter Fliege und einer rot-weißen E-Gitarre mit schwarzem Griff.
  • Chica Chicken: Sie ist das einzige "Mädchen" der Band und in FnaF-1 der einzige weibliche Animatronik-Charakter. Sie ist Hintergrundsängerin und Cheeleaderin der Band. Chica ist ein gelbes Küken mit kleinem Haarschopf und orangefarbenem Schnabel. Sie trägt ein weißes, mit winzigen, bunten Dreiecken verziertes Lätzchen um den Hals, auf dem "Let's eat!" (deutsch "Lasst uns essen!") steht. Chica trägt auf der Bühne einen Teller mit Modell-Cupkake darauf.

In FnaF-2 wird die klassische "Freddy Fazbear Band" komplett neu besetzt. Statt der bisherigen Animatronic-Versionen treten nun leicht verkitschte Toy-Versionen ("Toy" bedeutet "Spielzeug", was auf das vermeindlich kinderfreundlichere Design abzielt) von "Freddy", "Chica" und "Bonnie" auf. Diese Figuren sehen ihren Vorgängern insofern ähnlich, als dass sie jeweils dasselbe Tier vertreten, wie der entsprechende Namensvetter.

Verhalten

Tagsüber musizieren, singen und parlieren die Animatronics. Sie unterhalten die Kinder und behalten erwachsene Besucher im Auge. In der Nacht verlassen sie die Showbühne und durchstreifen das Lokal, auf der Suche nach Opfern. Ihr Bewegungsmuster entspricht dabei typischen Jägern, die eine Art perfides Katz-und-Maus-Spiel betreiben: sie pirschen sich heran, ziehen sich vermeintlich zurück und gehen dann in die Offensive über. Dieses Muster und Charakterdesign findet sich jedoch im Grunde bei allen Animatronics der FnaF-Spielereihe wieder.

Hintergründe

In der Five Nights at Freddy's-Spielereihe kommt den drei Bühnen-Animatronics die tragende Rolle als Haupt-Antagonisten zu: Während des Tages verhalten sie sich entsprechend ihrer ihnen einprogrammierten Rolle als Kindermagneten und Entertainer. Sie musizieren, singen und erzählen Geschichten.

In der Nacht hingegen zeigen sie ihr wahres Gesicht: Sie sind von rachsüchtigen Geistern ermordeter Kinder besessen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, den Nachtwächter und Sicherheitsbeamten (dessen Rolle der Spieler stets übernimmt) zu töten, da sie sich nur daran erinnern können, dass es definitiv ein Nachtwächter und/oder Sicherheitsbeamter war, der sie umgebracht hatte. Problematisch daran ist der Umstand, dass sie sich nicht an das Gesicht ihres Mörders erinnern, sondern höchstens an die Uniform. Da der Kindermörder die Leichen seiner Opfer höchstwahrscheinlich in den Animatronics versteckte, erscheint es schlüssig, dass die Geister nun die Server der Animatronics bewohnen und steuern.

Trivia

  • Die "Freddy Fazbear Band" ist vermutlich eine Persiflage an die ehemals real existierende Animatronic-Band "The Rock-afire Explosion". Diese konnte bis 1990 im "ShowBizz Pizza Place" in Texas und an anderen Standorten besucht werden.
  • Die Animatronics verlassen stets in alphabetischer Reihenfolge die Bühne. Aus diesem Grund ist "Bonnie" stets der Erste, der seine Nachtwanderung startet.
  • Die Animatronics sind ebenfalls allesamt real existierenden Animatronics nachempfunden.
  • Alle Animatronics aus FnaF-1 haben exakt denselben Körperbau. Dies geht vermutlich auf ein bewusst einfach gehaltenes Designkonzept des Spieleprogrammierers zurück, dessen Budget keine aufwändigeren Rendermodelle erlaubte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki