FANDOM


Scott Cawthon ist der bürgerliche Name eines us-amerikanischen Spieleentwicklers und Romanautors. Er ist der Hauptentwickler und alleiniger Rechteinhaber der Spieleserie "Five Nights at Freddy's".

Zur Person

Über Scott's Privat- und Familienleben ist nur bekannt, dass er im US-Bundesstaat Texas wohnt, verheiratet ist und zwei Kinder hat. Er ist Absolvent der Kunst-Akademie von Houston zu Texas. Scott ist sehr religiös-christlich orientiert und Mitglied von Hope Animation, ein offizielles Film- und Spieleprojekt, das nach eigenen Angaben die Botschaft Jesu Christi über die modernen Medien zu verbreiten sucht.

Leistungen und Produktionen

Scott Cawthon hat bereits mehrere, stark christlich orientierte Animationsfilme wie Noah's Ark, The Pilgrim's Progress, A Christmas Journey und Jesus Kids Club produziert. Daneben entwickelte er zahlreiche Spiele verschiedener Genres, unter Anderem: Legacy of Flan 1 - 4, There is no Pause Button!, Chipper & Sons Lumber Co. und Rage Quit!.

Five Nights at Freddy's

Der Stein des Anstoßes für die Spieleserie "Five Nights at Freddy's" war das Spiel Chipper & Sons Lumber Co., in welchem anthropomorphe Bieber ihrer alltäglichen Arbeit (nämlich Holz hacken und verarbeiten) nachgehen. Spielefans beschwerten sich vehement darüber, dass die Figuren in dem Spiel "wie animatronische Puppen" aussehen würden und ihre starren Blicke, sowie ihr krampfartiges Lächeln, "leblos und furchteinflößend" wirkten. Auch andere Spiele aus seiner Hand wurden kritisiert. Zunächst war Scott enttäuscht darüber und infolgedessen depressiv. Dann aber kam er auf die Idee, die Kritiken über animatronisch wirkende Spielecharaktere in Chipper & Sons Lumber Co. als Anregung zu einem Horrorgame auszunutzen. Die Inspirationen zu den einzelnen Animatronics lieferten ihm berühmte, real existierende Animatronics aus diversen Vergnügungsparks, sowie Figuren aus der Muppet-Show und verschiedenen Franchise-Unternehmen.

Karriere und Erfolge

Gemäß aktueller, statistischer Aufstellungen Spiele verkaufender Portale wie Steam und Twitch wurde Five Nights at Freddy's bis Juni 2015 täglich bis zu 4.694 Mal via iPhone und PC heruntergeladen, dies ergibt eine ungefähre Tageseinnahme von 12.880,00 $ (entspricht etwa 11.560,00 €). Scott Cawthon hat inzwischen dem St. Jude Children’s Research Hospital (eine vielzitierte Kinderklinik in Memphis, Tennessee, die speziell Kinder mit Krebs- und Leukämie-Leiden behandelt), eine Summe von 256.500,00 $ gespendet. Wäre Five Nights at Freddy's nicht ein solcher Überraschungserfolg gewesen, hätte er seine berufliche Karriere als Spieledesigner aufgeben müssen.

Weitere Produktionen

Inzwischen ist Scott Cawthon auch erfolgreicher Romanautor. Sein erstes Werk mit dem Titel Five Nights at Freddy's: The Silver Eyes wurde Dezember 2015 veröffentlicht. Sein bislang zweites Werk, Five Nights at Freddy's: The Twisted Ones, erschien am 27. Juni 2017.

Trivia

  • Scott Cawthon ist Synchronsprecher des FnaF-Charakters "Phone Guy".
  • Scott's spielt -laut eigenen Angaben- leidenschaftlich gerne The Legend of Zelda: Ocarina of Time.
  • Scott hat ausgesagt, dass er von dem FnaF-Animatronic "Bonnie" Albträume hatte.
  • Scott hat sich und seine Familie in FnaF-4 selbst verewigt: Die Bilder im linken Flur zeigen ihn, seine Frau und seine beiden Söhne.