FANDOM


Fnaf nr 2

The Puppet (zu deutsch "Die Puppe"), auch schlicht Puppet genannt, ist ein Antagonist in Five Nights at Freddy's 2. Es handelt sich um eine bösartige Marionette. "(The) Puppet" ist ein Pseudonym, das von Spielefans eingeführt wurde, da dem Charakter bis heute kein Eigenname zugewiesen wurde.

Beschreibung

The Puppet ist eine hochgewachsene und schlaksige Marionette im Sockenpuppen-Stil. Wird ihr Versteck angeleuchtet, kann man das Gelenkkreuz mit den Puppenschnüren nahe der Decke sehen. Puppet besitzt dreifingerige Hände und keine Füße - ihre Beine enden in einfachen Spitzen. Der Körper ist pechschwarz, weist nahe den Arm- und Fußenden mehrere weiße Querbinden auf und trägt auf Brusthöhe drei weiße Knöpfe.

200px-ThePuppetsFace

Der Kopf von Puppet im Profil.

Das Gesicht von Puppet ist im Stil des sogenannten Pierrot ("weinender Clown") gestaltet: es ist schneeweiß, kahlköpfig mit hoher Stirn, mit leicht knochig hervortretenden Wangen und augenbrauenfreier Schläfe. Das Gesicht hat keine Nase und keine Ohren. Ganz typisch für diese Maskerade sind die falschen Tränen, hier dargestellt durch zwei blauviolette Senkrechtstreifen, die unter den Augenhöhlen beginnen (eben ganz so, als ob das Gesicht weinen würde) und in den großen Mund hineinlaufen. Puppet's Gesicht hat kreisrunde, rote Wangenflecken und angedeutete, rote Lippen. Die Augenhöhlen sind leer und schwarz und sind so gestaltet, dass der Betrachter einer optischen Täuschung erliegen kann: Schaut er ganz leicht schräg von unten auf die Maske, scheint diese zu lachen, blickt der Betrachter aber leicht schräg von oben herab, wirkt der Blick der Maske regelrecht böse. Diese Illusion ist bei Pierrot-Masken gewollt.

Hintergrundgeschichte

In FnaF-6 wird enthüllt, dass Puppet von dem Geist eines Mädchens namens "Charlie" besessen ist. Das Mädchen war 1987 während einer Geburtstagsfeier von den anderen Kindern aus Bosheit ausgesperrt worden. Als Charlie versuchte, über einen Hintereingang wieder ins Lokal zu gelangen, wurde sie von Purple Guy ermordet. Daraufhin fuhr ihr Geist in die Puppe.

Ort

Puppet hält sich nahe der Tombola auf. Sie verbirgt sich in einer graublauen Geschenkebox mit violettem Schmuckband.

Verhalten

PuppetJumpscare

Puppet's Jump-scare

Puppet's Verhalten entspricht absolut dem eines Kastenteufels: Die Geschenkebox, in der sie sich versteckt, ist in Wahrheit eine mechanische Spieluhr, die regelmäßig aufgezogen werden muss. Solange die Spieluhr klimpert, bleibt Puppet in der Box. Hört die Spieluhr auf zu klimpern, entsteigt Puppet ihrer Schachtel und saust in Windeseile richtung Büro. Sie ist so schnell, dass sie nicht auf anderen Kamerabildschirmen erscheint und es dauert auch meist nur wenige Augenblicke, bis der Spieler von Puppet angefallen wird. Sie kann mit nichts mehr abgewehrt werden, wenn sie erstmal im Anflug ist.

Trivia

  • Das "Geschlecht" von Puppet wird in FnaF-6 enthüllt.
  • Wenn Puppet angreift, hat sie auf einmal weiße Pupillen, die man vorher nicht sieht.
  • Ihre KI lässt sich in der 7. Nacht (Custom Night) nicht umstellen.
  • Auch wenn Puppet offiziell zu den Animatronics gerechnet wird, so ist umstritten, ob sie überhaupt ein "Animatronic" im engeren Sinne ist, da sie kein Endoskelett besitzt. Die originalen Programmierdateien zu Puppet bezeichnen sie als "Sockenpuppe".
  • Puppet ist zusammen mit Foxy der einzige Antagonist, der den Spieler selbst dann angreifen kann, wenn dieser die Maske aufhat und/oder ein Animatronic bereits im Büro lauert.
  • Das Musikstück, dass die Musikbox klimpert, während Puppet noch eingeschlossen ist, heißt "Grandfather's clock".
  • Das Musikstück, dass die Musikbox klimpert, wenn Puppet die Schachtel verlassen hat, heißt "Pop!... goes the weasle!"
  • Wenn der Kreis leer ist und Puppet zur Hälfte aus der Kiste ist, kann man diese trotzdem noch aufziehen.
  • Der Animatronic Lefty wurde gebaut, um sie einzufangen.