FANDOM


Im folgenden Artikel sollen die wichtigsten und bekanntesten Theorien zu Five Nights at Freddy's 4 aufgeführt werden. Diese Theorien und Spekulationen sind in zahlreichen, verschiedenen Spiele- und Videoforen entstanden und nicht offiziell bestätigt. Sie können daher auch teilweise oder zur Gänze unzutreffend sein.

FnaF-4 spielt 1987

Pro

In FnaF-4 wird ein Bissunfall durch den Animatronic "Fredbear" dargestellt. Da der einzige bekannte Bissunfall gemäß "Phone Guy" im Jahr 1987 stattgefunden haben soll, sehen Spielefans die Minigames von FnaF-4 als Bestätigung für Phone Guy's Aussage an.

Contra

Skeptiker halten dem entgegen, dass in FnaF-4 selbst nur eine Jahreszahl explizit genannt wird: 1983. Weitere Jahreszahlen sind dem Spiel nicht zu entnehmen.

FnaF-4 spielt 1983

Pro

In FnaF-4 ist ein interessantes Easter-egg versteckt: Der große Wohnzimmerfernseher im Haus des Hauptprotagonisten spielt einen Werbespot ab, wenn man lange genug vor der Glotze verweilt. Inhalt des Werbespots ist die Präsentation der vertrauten "klassischen" Animatronics Fredbear, Freddy Fazbear, Bonnie, Chica und Foxy unter dem Label "Fredbear & Friends". Darunter steht die Jahreszahl "1983". Zahlreiche Spielefans argwöhnen nun, dass diese Jahreszahl das tatsächliche Ereignisjahr des Bissunfalls verrät. Der "Vorfall von 1987" müsse daher ein anderes Ereignis sein.

Contra

Skeptiker werfen ein, dass es unzählige Brands und Labels gibt, die ihr eigenes Gründungsjahr in ihren Konterfeis verwenden. Die Jahreszahl "1983" im Werbespot mag daher ebenso gut auf das Gründungsjahr der Pizzeria "Freddy Fazbear's Pizza" hinweisen. Außerdem wisse Phone Guy nichts von einem Vorfall aus dem Jahr 1983, sondern nur von einem aus dem Jahr 1987 (s.o.).

Das Lokal in FnaF-4 ist "Fredbear's Family Diner"

Pro

In FnaF-4 ist eine Pizzeria zu sehen, in der die Animatronics "Fredbear" und "Springbonnie" auf einer Showbühne musizieren. Eine ähnliche Szene ist bereits in FnaF-3 zu sehen. Da gemeinhin angenommen wird, dass "Fredbear" und "Springbonnie" die ältesten Animatronik-Charaktere der Fazbear-Kette sind, schließen Spielefans daraus, dass die Pizzeria in FnaF-4 mit "Fredbear's Family Diner" identisch ist.

Contra

Die Diktiergerät-Aufnahmen aus FnaF-3 erwähnen die "Goldenen Animatronics" nur in Zusammenhang mit der Pizzeria "Freddy Fazbear's Pizza". Daher ist -laut den Skeptikern- anzunehmen, dass "Fredbear" und "Springbonnie" zumindest auch (wenn nicht ausschließlich) in "Freddy Fazbear's Pizza" aktiv waren.

Das Lokal in FnaF-4 ist "Freddy Fazbear's Pizza"

Pro

Die Diktiergerät-Aufnahmen aus FnaF-3 erwähnen die "Goldenen Animatronics" in Zusammenhang mit der Pizzeria "Freddy Fazbear's Pizza". Daher ist anzunehmen, dass "Fredbear" und "Springbonnie" zumindest auch (wenn nicht ausschließlich) in "Freddy Fazbear's Pizza" aktiv waren. Die Pizzeria in FnaF-4 ist daher mit einiger Wahrscheinlichkeit "Freddy Fazbear's Pizza".

Contra

Skeptiker halten dem entgegen, dass "Freddy Fazbear's Pizzeria" merkwürdigerweise nie mit aktiven "Klassischen Animatronics" (Freddy, Bonnie, Chica und Foxy) gezeigt wird, sondern eben nur mit den "Goldenen Animatronics". Die Klassischen Animatronics erscheinen nur im versteckten Werbespot (dieser zeigt ja Freddy, Bonnie, Chica und Foxy) und als Kinderspielzeuge, aber nie live im Lokal. In FnaF-2 schließlich, erscheinen nur die Klassischen Animatronics und die Toy-Animatronics in "Freddy Fazbear's Pizza", aber nicht die Goldenen Animatronics.

Das Kind in FnaF-4 liegt im Sterben

In FnaF-4 scheinen Hinweise versteckt, die darauf hindeuten, dass das namenlose Kind, in dessen Rolle der Spieler schlüpft, durch den Bissunfall ins Koma fiel und nun im Sterben liegt.

  • Der erste Hinweis ist im Jumpscare von "Nightmare" verborgen: Nightmare bewegt sich überhaupt nicht, nur sein Gesicht taucht auf und im Hintergrund ist, neben dem animatronischen Todesschrei, der anhaltende Piepton eines Elektro-Kardiogramm-Geräts (EKG) zu hören. Klassischerweise kündigt dieser den Tod eines Patienten an.
  • Passend dazu kann man links vom Kinderbett ein Blut-Transfusionsgerät erkennen, wenn man das Bild stark aufhellt. Auf dem Nachtschränkchen (ebenfalls links vom Bett) finden sich Medikamente und eine Blumenvase mit Genesungswunsch-Karte. Dieses Arrangement lässt zumindest den Schluss zu, dass es um die Gesundheit des kleinen Jungen nicht gut bestellt ist.
  • Der dritte Hinweis ist vielleicht im letzten Minigame zu finden: Während Golden Freddy sich bei dem kleinen Jungen für das tragische Unglück entschuldigt, verschwinden die "Freunde" (die Klassischen Animatronics in Gestalt von Stoffpuppen) nach und nach, bis nur noch totale Schwärze zurückbleibt. Diese Szenerie deuten viele Spielefans als Todesszene: der kleine Junge hat nicht überlebt und steht Golden Freddy nun als weinender Geist gegenüber.

Das Kind in FnaF-4 liegt in einem Kinder-Hospiz

Pro

Das Arrangement des Kinderzimmers spricht gemäß einigen FnaF-Theoretikern dafür, dass der kleine Junge in einem Kinder-Hospital untergebracht wurde: Wie bereits erwähnt, kann man links vom Kinderbett ein Blut-Transfusionsgerät erkennen, wenn man das Bild stark aufhellt. Auf dem Nachtschränkchen (ebenfalls links vom Bett) finden sich Medikamente und eine Blumenvase mit Genesungswunsch-Karte.

Außerdem weist das Kinderzimmer eine architektonische Besonderheit auf: Es verfügt über zwei Zimmertüren und zwei Zugangsflure. Falls diese Eigenart nicht bloss eine rein grafische Hommage an Fnaf-1 darstellen sollte, bliebe die Frage offen, warum ein einfaches, privates Kinderzimmer zwei Türen besitzen sollte.

Contra

Skeptiker der Hospiz-Theorie geben zu Bedenken, dass es besonders in den USA nicht unüblich ist, dass Koma-Patienten in ihrem Zuhause medizinisch betreut werden. Grund ist die Auffassung, dass der Patient in einer ihm vertrauten Umgebung gepflegt werden soll. Daher sei es nicht allzu verwunderlich, dass das Hauptspiel in einem Kinderzimmer ausgetragen würde.

Des Weiteren verweisen Skeptiker auf die zahlreichen Familienfotos in den Fluren, derlei private Fotos würden wohl kaum in einem öffentlichen Hospital zur Schau gestellt. Es würde eher Sinn ergeben, wenn die Bilder im Kinderzimmer selbst aufgestellt oder aufgehängt wären.

"Nightmare" ist der Tod

Das ungewöhnlich bedrohliche und finstere Aussehen von "Nightmare", sowie sein nicht minder ungewöhnlicher Jumpscare (s.o.) haben in zahlreichen Fanforen die These aufgeworfen, wonach "Nightmare" womöglich den Tod repräsentiere. Dies würde erklären, warum die 8. und letzte Nacht allein "Nightmare" gewidmet sei: der kleine Junge stirbt.

Trivia

  • Sowohl der kleine Junge, als auch sein böser Bruder, bleiben namenlos.
  • Die Familienfotos in den Fluren enthalten interessante Easter-eggs: sie zeigen Scott Cawthon mit seiner Familie.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.